Netzwerk der Schwestern

Netzwerk der Richter Schwestern

Elise und Helene Richter

benndorf Otto Benndorf, einer der ersten Professoren, der Frauen in seinen Vorlesungen zuließ. Elise und Helene Richter besuchten sie ab 1891.



rosa mayrederRosa Mayreder, die Feministin und Schriftstellerin wurde eine Freundin der späten Jahre (ab 1930). Zu ihrem 75. Geburtstag hielt Elise Richter eine Rede. Helene Richter rezensierte "Der letzte Gott". Besuche von Rosa Mayreder sind im Tagebuch von ER und Mayreder dokumentiert.


richard kralikRichard Kralik von Meyrswalden, Schriftsteller, Historiker. Nachbar. Langjähriger Freund der Schwestern. Sein Sohn, Dietrich Kralik wurde Germanist, sowie Dekan der Philosophischen Fakultät.




Elise Richter

meyer-luebke
Wilhelm Meyer-Lübke, Doktorvater und unermüdlicher Lehrer von Elise Richter. Unter Fachkollegen galt sie als seine legitime Schülerin.



mussafia Adolpho Mussafia, Begründer der Romanistik in Wien. Mentor von Elise Richter. Brachte sie zum Fach. Einen ausführlichen biografischen Artikel finden Sie hier (PDF-Dokument).



(c) Bildarchiv ÖNBcharlotte buehlerCharlotte und Karl Bühler wohnten nur wenige Häuser von den Richters entfernt. Allerdings war das Verhältnis zwischen Charlotte Bühler und Elise Richter nicht das Beste, was eine punktuelle Zusammenarbeit, wie beispielsweise die Schaffung einer "freiheitlichen" Mensa, nicht behinderte. Elise Richter nahm großen Anteil an Bühlers Gang ins Exil.

Bild von Marianne Hainisch, Bildarchiv AustriaMarianne Hainisch, die Grande Dame der bürgerlichen Frauenbewegung, Pionierin des Frauenerwerbvereins und Netzwerkerin arbeitete punktuell mit Elise Richter zusammen. Die Briefe von Marianne Hainisch an Elise Richter zeugen von großer Wertschätzung. Elise Richter widmete Marianne Hanisch ein Porträt zu ihrem 70. Geburtstag.

Margarete Rösler. Studienkollegin von Elise Richter, aus Brünn stammend. Sie inskribierte mit Elise Richter zusammend, mit jedoch stärkerer Ausrichtung auf die Anglistik. Das Besondere an Margarete Rösler - sie war so wie Richter ebenfalls bei Studienbeginn bereits eine "ältere" Studentin. Studierte bei Jakob Schipper und arbeitete über die Alexius-Legende. Wurde dann Lehrerin und kam nach Wien. Elise Richter und Margarete Rösler blieben über 40 Jahre in enger Freundschaft miteinander verbunden. (Leider kein Foto).

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Beitrag zur Dozentur
In den Wiener Bildern erschien am 18. 09. 1907 ein...
richter - 6. Okt, 17:25
Fremdwörterkunde
Ein Beitrag von Elise Richter ist zur Gänze online...
richter - 8. Mai, 06:31

Status

Online seit 4454 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 6. Okt, 17:25

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

counter by CountIT.ch